Konzeptumsetzung

In dem speziell für das Lern- und Mediennutzungsverhalten von Kindern zwischen 5 und 7 entwickelten Programm bereiten wir Sie in unserem 2 x 4-stündigen Training auf Ihre Aufgabe vor. Sie erhalten umfassende Informationen zu den aktuellen Medieninhalten, die Kinder in diesem Alter nutzen. Notwendigkeit und Vorteile der frühkindlichen Nutzung werden dabei besonders im Fokus stehen. Didaktisch und methodisch auf Kinder dieser Altersgruppe abgestimmte Lernmaterialien gehören selbstverständlich auch zum Programm.

 

Hauptbestandteil der Ausbildung ist jedoch die praktische Anwendung in der Einrichtung. Gemeinsam mit den Verantwortlichen vor Ort wird ein Medienkonzept für die Einrichtung erstellt. In verschiedenen Schulungen lernen Sie praktische Konzepte kennen und die Materialien einzusetzen.

 

Die nötige Hard- und Software zur Umsetzung des Projektes in Ihrer Einrichtung wird nach Absprache zur Verfügung gestellt und bleibt dann auch kostenfrei in Ihrer Einrichtung.

Leistungsübersicht:

  • Training der Erzieherinnen und Erzieher
  • Lernprogramm mit Lernmaterialien für die Kinder
  • Begleitmaterial für die Erzieherinnen und Erzieher mit Hintergrund zur Didaktik
  • Reader mit Grundlagen zur kindlichen Entwicklung in Bezug auf Mediennutzung
  • Elterninformationsmaterial mit praktischen Tipps zur Praxis und Glossar
  • Elternabend inkl. Vortrag
  • Hard- und Software inkl. Virenschutz und Kindersicherungssoftware zum Verbleib in Ihrer Einrichtung
  • Prozessbegleitung durch "Sicheres Netz hilft e.V." inkl. Reflexion der Erfahrungen und Überprüfung
  • Zertifizierung der Einrichtung: "Diese Einrichtung ist:
    Fit für die digitalen Medien" inkl. Türschild

Unsere Trainer sind erfahrene Medienpädagogen, die Sie kompetent in Theorie und Praxis schulen.

Lerninhalte

Die Einrichtung erhält einen Ordner, indem verschiedene Projektideen nach der folgenden Struktur gegliedert vorzufinden sind. Diese werden nach und nach ergänzt.

  • Worum geht es in der Einheit
  • Welche Zeit benötigt man
  • Welches Ziel verfolgt die Einheit
  • Welches Material / Technische Voraussetzung ist notwendig
  • Konkrete Anleitung (Schritt für Schritt)

Im Projekt sind zwei Pflichtteile vorgesehen. Eines hiervon ist der Computerführerschein
und eines die Reflektion des Fernsehkonsums. Da viele Kinder Inhalte aus dem Fernsehen nebenbei konsumieren, wird dies in der Projekteinheit thematisiert und die gesehenen Inhalte werden gemeinsam reflektiert. Des Weiteren kann aus den folgenden Projekten eins von der Einrichtung ausgewählt werden.

Pflichtprojekte

Im Projekt sind zwei Pflichtteile vorgesehen. Eines hiervon ist der Computerführerschein
und eines die Reflektion des Fernsehkonsums. Da viele Kinder Inhalte aus dem Fernsehen nebenbei konsumieren, wird dies in der Projekteinheit thematisiert und die gesehenen Inhalte werden gemeinsam reflektiert.

Wahlprojekte

Zu den beiden festen Themen kann Fernsehen und Computer kann aus den folgenden Projekten eines von der Einrichtung ausgewählt werden:

Fotoprojekt

INHALT: Fotodokumentation von interessanten Orten, der Umgebung der Einrichtung, Darstellung der Ergebnisse auf einer Landkarte

ZIEL: Selbst- und Fremdwahrnehmung stärken, Orientierung im Nahraum verbessern

Stop Motion Film

INHALT: Erstellen eines Stop Motion Films mit den Leitfragen: Was ist echt? Was ist Fake? Wie funktionieren Filme. Welche Geschichten bewegen die Kinder?

ZIEL: Filme verstehen, Eigene Erfahrungen externalisiert refektieren


Hörspiel (Audacity)

INHALT: Erstellen eines Hörspieles, Spiele mit Geräuschen, Kennenlernspiele und Sprachspiele

ZIEL: Hintergründe von Hörspielen greifbar machen, Spiel mit Sprache zur  Verbesserung der individuellen Ausdrucksfähigkeit, Auditive Fähigkeiten fördern

Digitales Mikroskop

INHALT: Anwenden eines digitalen Mikroskops

ZIEL: Erkunden der Umgebung, Naturwissenschaftliche Bildung


Comic erstellen (Comic Life)

INHALT: Erstellen eines Comics mit Comic Life

ZIEL: Thematisch gesteuerte Geschichten erzählen, eigene Erfahrungen externalisiert reflektieren

Sprachlernsoftware

INHALT: Gezielter Einsatz von Sprachlernsoftware

ZIEL: Verbesserung der sprachlichen Fähigkeiten auch bei förderbedürftigen Kindern